Spielplan Frauen und Herren (Spielplan männl. und weibl. Jugend siehe Junioren)

Vermietung des Kunstrasens

Ab sofort kann der Kunstrasen angemietet werden.

varmeco unterstützt die SVK-Frauen

varmeco unterstützt die Landesliga-Kickerinnen der SpVgg Kaufbeuren in der Spielzeit 2017/2018. Der Pionier für rationelle und regenerative Heizungssystemtechnik mit hygienischer Trinkwarmwasserbereitung stellt der SVK Aufwärmtrikots zur Verfügung. 

 

Ein genaues Firmenportrait gibt es hier

 

Die Frauenabteilung bedankt sich herzlich für das Engagement.

 

Homepage von varmeco

Unsere Empfehlung für einen entspannten Urlaub

 

Wir empfehlen das Hotel

 

Anzeige

Kontakt

SpVgg Kaufbeuren e.V.

 

Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren

Postfach 1744,  87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken

Wolftrigelstraße 15

87600 Kaufbeuren

 

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de

E-Mail: presse(at)spvgg-kaufbeuren.de

Mobil: 0171-8963593 (Stefan Günter, Vorstand und Medienverantwortlicher)

  • Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 2017/2018. Foto: Stefan Günter
    Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 2017/2018. Foto: Stefan Günter
  • Die Landesliga-Kickerinnen der SVK in der Spielzeit 2017/2018. Foto: Stefan Günter
    Die Landesliga-Kickerinnen der SVK in der Spielzeit 2017/2018. Foto: Stefan Günter
  • Das U17-Juniorinnen-Team der SVK in der Saison 2017/2018. Foto: Berndt Sonntag
    Das U17-Juniorinnen-Team der SVK in der Saison 2017/2018. Foto: Berndt Sonntag
  • Das D-Juniorenteam der SVK in der Spielzeit 2017/2017. Foto: Bettina Weimer
    Das D-Juniorenteam der SVK in der Spielzeit 2017/2017. Foto: Bettina Weimer
< SVK-Team gewinnt gegen Königsbrunn

2018
12
Feb

Vorrunde des Nicklas-Masters-Turnier in Schwabmünchen

Von: Presseinformation

Fotos: SVKHeinrich

Geschafft! Die E-Junioren der SpVgg Kaufbeuren haben sich nicht nur für die Endrunde des internationalen Jürgen-Nicklas-Masters qualifiziert. Gegen stärkste Konkurrenz schaffte die U10 nun auch den Einzug in den Finaltag. Am Samstag kämpften 40 Mannschaften um die begehrten Finalplätze, darunter Inter Mailand, Wacker Innsbruck, Sparta Prag und zahlreiche andere europäische Erst- und Zweitligisten. Für die U10 von Trainer Antonio Pisanu geriet die Endrunde vor großer Kulisse zunächst zur Geduldsprobe.

 

Erst nach zwei Stunden tatenlosen Herumsitzens durften die Kaufbeurer als letzte Mannschaft ins Turniergeschehen eingreifen. Gegen die forsch auftretende Mannschaft des österreichischen Erstligisten Wacker Innsbruck setzte es bei diesem Kaltstart dann auch prompt eine Niederlage. Doch die SVK-Talente zeigten bereits in der zweiten Partie, dass sie weit kommen können. Gegen das Team der Fußball-Akademie Mostar in Bosnien-Herzegowina erkämpfte sich die U10 in einer packenden und bis in die Schlusssekunden spannenden Partie den ersten Sieg. So in Fahrt behielten die Kaufbeurer auch im dritten Spiel gegen den ESV München die Oberhand. Die nächsten drei Punkte waren eingesammelt. Auch gegen den spielstarken FSV Inningen ließen die Jungs nichts mehr anbrennen und gewannen auch diese Partie. Als Gruppenzweiter hinter Wacker Innsbruck qualifizierte sich die SVK für die Endrunde am Sonntag in der Leonhard-Wagner-Halle in Schwabmünchen.

 

Wie stark das Turnier besetzt ist, zeigt sich daran, dass zum Beispiel der tschechische Rekordmeister Sparta Prag und die Akademie Mostar ausgeschieden sind und Inter Mailand nur auf den letzten Drücker weitergekommen ist. Kaufbeuren trifft zunächst auf den Drittligisten FSV Zwickau, den Nachwuchs des Kultclubs FC St. Pauli aus der zweiten Bundesliga und den SV Dornach. In den anderen Gruppen kämpfen unter anderem der Karlsruher SC, der dreimalige Europapokalsieger Inter Mailand, Kickers Offenbach, der FC Heidenheim, SLASK Wroclaw, 1860 Rosenheim, Wacker Innsbruck, Ruzinov Bratislava oder Alemannia Achen um den Finaleinzug.