Spielplan Frauen und Herren (Spielplan männl. und weibl. Jugend siehe Junioren)

varmeco unterstützt die SVK-Frauen

varmeco unterstützt die Landesliga-Kickerinnen der SpVgg Kaufbeuren in der Spielzeit 2017/2018. Der Pionier für rationelle und regenerative Heizungssystemtechnik mit hygienischer Trinkwarmwasserbereitung stellt der SVK Aufwärmtrikots zur Verfügung. 

 

Ein genaues Firmenportrait gibt es hier

 

Die Frauenabteilung bedankt sich herzlich für das Engagement.

 

Homepage von varmeco

Unsere Empfehlung für einen entspannten Urlaub

 

Wir empfehlen das Hotel

 

Anzeige

Kontakt

SpVgg Kaufbeuren e.V.

 

Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren

Postfach 1744,  87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken

Wolftrigelstraße 15

87600 Kaufbeuren

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de

 

 

 

  • Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 2017/2018. Foto: Stefan Günter
    Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 2017/2018. Foto: Stefan Günter
  • Die Landesliga-Kickerinnen der SVK in der Spielzeit 2017/2018. Foto: Stefan Günter
    Die Landesliga-Kickerinnen der SVK in der Spielzeit 2017/2018. Foto: Stefan Günter
  • Das U17-Juniorinnen-Team der SVK in der Saison 2017/2018. Foto: Berndt Sonntag
    Das U17-Juniorinnen-Team der SVK in der Saison 2017/2018. Foto: Berndt Sonntag
  • Das D-Juniorenteam der SVK in der Spielzeit 2017/2017. Foto: Bettina Weimer
    Das D-Juniorenteam der SVK in der Spielzeit 2017/2017. Foto: Bettina Weimer
< Gastspiel von Türkspor Augsburg im Parkstadion

2018
04
Mai

"Der Rasen muss brennen"

Die Landesliga-Kickerinnen der SpVgg Kaufbeuren stehen am Sonntag vor einem entscheidenden Heimspiel. Bei einem Sieg gegen den TSV Theuern kann die SVK einen Haken hinter dem Thema „Abstiegskampf“ setzen. „Für mich zählen in diesem Duell nur drei Punkte“, nimmt Coach Peter Berger seine Mannschaft in die Pflicht. Anstoß im Parkstadion ist um 15:00 Uhr.

 

Seit fünf Begegnungen ist der Aufsteiger aus der Oberpfalz ohne Niederlage. Mit 26 Punkten liegen sie derzeit auf Rang vier, haben aber nur zwei magere Zähler Vorsprung auf die SVK. Kaufbeuren musste am vergangenen Wochenende eine bittere Pille schlucken, als sie gegen Liganeuling Amicitia München ein 1:5-Debakel kassierte. „Hier sind klare Worte gefallen“, ist für Berger die Partie abgehakt. Der 52-Jährige will nun eine passende Antwort der Mannschaft sehen. Mit Herzblut und Feuer sollen die 90 Minuten angegangen werden. „Der Rasen muss brennen. Für mich gibt es nur einen Sieger und der heißt Kaufbeuren“, erwartet Berger eine 110-prozentige Leistung von seiner Mannschaft. Gegen Theuern wird es einige personelle Veränderungen geben. Julia Enzensberger wird im Tor stehen. Das Hinspiel verlor Kaufbeuren übrigens mit 0:2. Auch hier ist also noch eine Rechnung offen.