Spielplan Frauen und Herren (Spielplan männl. und weibl. Jugend siehe Junioren)

Kontakt

SpVgg Kaufbeuren e.V.

 

Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren

Postfach 1744,  87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken

Wolftrigelstraße 15

87600 Kaufbeuren

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de

 

 

 

  • Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
    Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
  • Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 18/19. Foto: Jens Homann
    Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 18/19. Foto: Jens Homann
  • Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
    Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
< Frauen - Sieg bei Heimspielpremiere

2018
14
Sep

Herren - Erstes Kräftemessen mit Garmisch-Partenkirchen

Von: Jens-Uwe Homann

Zum ersten Mal in dieser Saison musste die SpVgg Kaufbeuren zwei Niederlagen nacheinander hinnehmen. Nach der verloren Auswärtspartie in Neuburg ging nun auch das Heimspiel gegen den SV Egg verloren.

Dabei war in beiden Begegnungen durchaus mehr drin. Allerdings macht sich bei dem ein oder anderen Spieler nun doch ein Kräfteverschleiß bemerkbar, der letztendlich dazu führt, dass auf dem Platz die entscheidenden Prozente fehlen. Das war auch das Hauptmanko im Spiel gegen Egg. Während die Unterallgäuer um jeden Zentimeter kämpften, versuchte die Heimelf viele Situationen zu oft nur spielerisch zu lösen. Und das hat dann gegen ein kampf- und willensstarkes Team nicht zum Sieg gereicht. Dementsprechend hat Trainer Christian Möller während des Trainings in dieser Woche durch viele Einzelgesprächen versucht, den Finger genau in diese Wunde zu legen. Sein Eindruck danach war positiv. „Die Mannschaft war in den Trainingseinheiten sehr engagiert und hat gut mitgezogen“, so der Coach. Ob das allerdings reichen wird, um ausgerechnet beim starken Aufsteiger in Garmisch-Partenkirchen zu punkten, müssen die Allgäuer am Samstag beweisen. Anstoß auf dem Sportplatz am Gröben ist um 15:00 Uhr. Dort wartet mit dem 1. FC ein Gegner, der nach der Niederlage in Gilching laut Trainer Saller richtig heiß auf die Kaufbeurer ist. Die Werdenfelser führten in Gilching bis zur 91. Minute und verloren dann noch mit 1:2. „Wir werden daran zu knabbern haben, aber wir müssen jetzt zeigen, dass wir mit dem Druck umgehen können.“

Auch für Kaufbeuren ist die Begegnung gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn ein Spiel, welches für die nächste Zeit die Richtung in der Tabelle vorgeben kann. Allerdings werden die Personalsorgen bei der Spielvereinigung ausgerechnet jetzt nicht geringer. Allein drei Spieler werden dem Trainer am Wochenende wegen diversen Hochzeitsfeiern nicht zur Verfügung stehen. Dazu laboriert Kapitän Kleiner an einer Verletzung aus dem Spiel gegen Egg und Maximilian Süli muss noch ein Spiel wegen des Platzverweises in Neuburg pausieren. Trotzdem sieht Möller die Sache optimistisch. „Ich sehe dies als eine Chance für die jungen Spieler, sich gerade jetzt gegen einen starken Aufsteiger zu bewähren“.  (juh)