Spielplan Frauen und Herren (Spielplan männl. und weibl. Jugend siehe Junioren)

Es ist wieder Budenzauber im Parkstadion

Kontakt

SpVgg Kaufbeuren e.V.

 

Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren

Postfach 1744,  87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken

Wolftrigelstraße 15

87600 Kaufbeuren

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de

 

 

 

  • Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
    Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
  • Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 18/19. Foto: Jens Homann
    Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 18/19. Foto: Jens Homann
  • Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
    Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
< Herren - letztes Punktspiel, auswärts in Memmingen

2018
26
Nov

Herren gehen mit einer unverdienten Niederlage in die Winterpause

Von: Hubert Ressel

der Freistoß vom Simon Ried entschärft FC MM ll Torwart Marco Zettler; Foto: H.Ressel

Im letzten Punktspiel 2018 verlor die SVK im Allgäuer Landesliga Derby beim FC Memmingen mit 2:1 (1:0).

Während die Heimelf zufrieden in die Winterpause gehen kann, kommen auf die kaufbeurer harten Zeiten zu. Bei nasskaltem Novemberwetter erwischten die Memminger im BBZ-Stadion den besseren Start, versäumten es aber ein frühes Tor zu machen. Die SVK war dann nach 10 min im Spiel, ging in die Zweikämpfe konsequenter und erhöhte das Tempo. Viel Glück hatten die Memminger, als Lukas Greif auf und davon war und kurz vor der Strafraumlinie gefoult wurde. Rot wäre die richtige Entscheidung gewesen, doch Schiedsrichter Felix Otter beließ es bei gelb für Hrvoje Beranda. Den fälligen Freistoß durch Simon Ried entschärfte FCM Torhüter Marco Zettler. Kaufbeuren war nun klar die bessere Mannschaft, doch fehlte wie schon die Spiele zuvor, an der nötigen Kaltschnäuzigkeit und Konzentration im Abschluss. In der 41 min dann einer der wenigen Konter der Memminger, Marco Nickel verwandelte eine Flanke von Sören Paul zur glücklichen Halbzeitführung. Paul war es auch, der in der 54 min nach einem Eckball auf 2:0 erhöhte. Die SVK suchte nun vermehrt ihr Heil in der Offensive und Benny Kleiner konnte nach Vorarbeit von Simon Ried den Anschlusstreffer erzielen (69min). Die Kaufbeurer drängten nun auf den Ausgleich, doch konnten sie sich an der gut organisierten Abwehr um Routinier Edgar Weiler nicht richtig durchsetzen. Und wenn doch mal der Ball aufs Tor kam, war Marco Zettler zur Stelle und rettete einige Male seiner Mannschaften den knappen Heimerfolg.

Trainer Candy Decker sprach  von einer tollen Runde seiner Mannschaft und dass wir gerne nun in die Winterpause gehen, während Sportchef Thomas Neumann nach dem Spiel haderte:“ das war eine klare Notbremse, und damit wären wir 75 min in Überzahl gewesen. Zudem kamen einige Entscheidungen speziell in der zweiten Halbzeit vom SR-Gespann, über die wir reden könnten. Das Spiel war ein Spiegelbild der letzten Spiele, gut gespielt und doch verloren. Und es wird nicht leichter, warten doch nach der Winterpause mit Türkspor Augsburg und SC Olching gleich zwei Mannschaften auf uns, die oben stehen. Das wird eine knüppelharte Rückrunde.“