Spielplan Frauen und Herren (Spielplan männl. und weibl. Jugend siehe Junioren)

Die Jugend-Abteilung sucht dringend Trainer / Betreuer im Kleinfeldbereich (F- und E-Jugend), die gerne mit Kindern arbeiten.
Bei Interesse bitte eine kurze E-Mail an jugend(at)spvgg-kaufbeuren.de.
Wir melden uns dann unverzüglich. 
Herzlichen Dank!

Der BLUM-Cup steht fest - Internationales Jugendturnier

Die Jugend-Abteilung sucht dringend Trainer / Betreuer im Kleinfeldbereich (F- und E-Jugend), die gerne mit Kindern arbeiten.
Bei Interesse bitte eine kurze E-Mail an jugend(at)spvgg-kaufbeuren.de.
Wir melden uns dann unverzüglich. 
Herzlichen Dank!

Kontakt

SpVgg Kaufbeuren e.V.

 

Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren

Postfach 1744,  87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken

Wolftrigelstraße 15

87600 Kaufbeuren

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de

 

 

 

  • Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 19/20; Foto: W.Ressel
    Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 19/20; Foto: W.Ressel
  • Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
    Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
  • Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
    Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
  • Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
    Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
< Herren: Allgäuderby - es kommt Kempten

2019
30
Jul

Herren: Niederlage im Derby gegen Kempten

Von: H.Ressel

Im Allgäuderby gewann der FC Kempten im Parkstadion gegen die SpVgg Kaufbeuren mit 1:4, wobei die Gäste bereits zur Halbzeit mit 0:4 führten und damit das Spiel nach 45 min schon entschieden war.

Die Kemptener zeigten sich von Anfang an cleverer und bestimmten von Anfang an das Spiel. In der 16 min dann das 0:1, als Thomas Rathgeber im Strafraum allein gelassen wurde nach einem weiten Einwurf, und keine Mühe hatte die Führung zu erzielen, Torwart Sascha Zahn war dabei ohne Chance. 10 min später erhöhten die Gäste auf 0:2 durch ein Elfmetertor von Raphael Meßlang. Vorausgegangen war ein Laufduell im SVK Strafraum, wobei der Kemptener Stürmer geschickt den Laufweg kreuzte. Christopher Duchardt dürfte dann als nächster jubeln, als er einen langen Pass aufnahm und aus 13 Meter abzog zum 0:3, auch dieser Treffer wäre zu verhindern gewesen. In der 44 min dann das 0:4, wieder durch einen Elfmeter, sicher verwandelt durch ihren Kapitän Simon Kolb. Schiedsrichter Dominik Kappelsberger zeigte zudem dem SVK Spieler Layth Pechnik wegen Notbremse die rote Karte. Nach der Halbzeit nahmen die Kemptener etwas das Tempo raus und die Kaufbeurer standen nach einer Umstellung im Abwehrbereich nun sicherer. Klare Torchancen waren nun seltener, in der 75 min verhinderte Khalid Majid auf der Linie nach einem Eckball das 0:5. Den Ehrentreffer erzielte dann Daniele Sgodzaj, der einen Abwehrfehler ausnutze zum 1:4 Endstand. Die Kemptener zeigten sich abgebrühter und abgezockter und gewannen verdient das Derby, während die SVK weiter auf ihre erste Punkte warten muss .

SVK Trainer Joachim Dewein:“ wir machen zuviele individuelle Fehler und die sind gnadenlos bestraft worden. In der ersten Halbzeit musste unser Torwart keinen Ball halten, aber viermal den Ball aus dem Netz holen, und davon noch 2 Elfmeter. Positiv das wir nicht aufgegeben haben und die zweite Halbzeit mit 1:0 gewonnen haben und das zu zehnt. Auch wenn Kempten nicht mehr 100% gegeben hat. So das heißt, wir brauchen noch Zeit um unsere Fehler abzustellen.“