Spielplan Frauen und Herren (Spielplan männl. und weibl. Jugend siehe Junioren)

Die Jugend-Abteilung sucht dringend Trainer / Betreuer im Kleinfeldbereich (F- und E-Jugend), die gerne mit Kindern arbeiten.
Bei Interesse bitte eine kurze E-Mail an jugend(at)spvgg-kaufbeuren.de.
Wir melden uns dann unverzüglich. 
Herzlichen Dank!

Der BLUM-Cup steht fest - Internationales Jugendturnier

Die Jugend-Abteilung sucht dringend Trainer / Betreuer im Kleinfeldbereich (F- und E-Jugend), die gerne mit Kindern arbeiten.
Bei Interesse bitte eine kurze E-Mail an jugend(at)spvgg-kaufbeuren.de.
Wir melden uns dann unverzüglich. 
Herzlichen Dank!

Kontakt

SpVgg Kaufbeuren e.V.

 

Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren

Postfach 1744,  87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken

Wolftrigelstraße 15

87600 Kaufbeuren

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de

 

 

 

  • Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 19/20; Foto: W.Ressel
    Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 19/20; Foto: W.Ressel
  • Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
    Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
  • Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
    Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
  • Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
    Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
< Herren: Niederlage im Derby gegen Kempten

2019
02
Aug

Herren: weiteres Allgäuderby - am Samstag in Sonthofen

Von: J.U. Homann

Auf die Spielvereinigung Kaufbeuren wartet das nächste Allgäuderb.

Die SpVgg Kaufbeuren reist am Samstag zum Tabellenzweiten nach Sonthofen. Das Team von Trainer Joachim Dewein muss unmittelbar nach der 1:4 Heimniederlage gegen den FC Kempten beim Tabellenzweiten antreten. In diesem Spiel sind die Rollen nach der Papierform klar verteilt. Der Absteiger aus der Bayernliga gilt bei vielen Trainern in dieser Saison als Meisterschaftsfavorit und hat bisher diese Rolle auch angenommen. Mit Kevin Haug und Andreas Hindelang verfügt der 1. FC über zwei Topstürmer, die über Bayernliga- bzw. Regionalligaerfahrung verfügen. Ihre Klasse haben die beiden Kicker mit ihren bisher erzielten sechs Treffern ausreichend unter Beweis gestellt. Dazu haben die Allgäuer mit dem Japaner Atsuya  Ushida einen spielintelligenten Mittelfeldakteur verpflichtet, der ebenfalls torgefährlich agiert. 

Die Spielvereinigung ringt hingegen weiterhin um Kontinuität. Die sehr junge Mannschaft arbeitete auch in der abgelaufenen Woche im Training intensiv an der Abstellung individueller Fehler. Nach Einschätzung des Trainers wird es wohl noch etwas Zeit brauchen, bis die Mannschaft sich für ihren Trainingsfleiß und Einsatz belohnen wird. „Daher haben wir in Sonthofen auch nichts zu verlieren. In der jetzigen Phase der Saison ist gar nicht so schlecht, gegen die starken Teams zu spielen“, so Trainer Dewein.

Positiv war in der vergangenen Woche, dass die Trainingsbeteiligung sehr gut war und mit Frank Schmitt ein Landes- und Bayernliga erfahrener Torwart wieder am Training teilgenommen hat. Ob es bis zum Samstag schon für einen Einsatz reicht, ließ Dewei offen.

Dass der 1. FC Sonthofen nicht ganz unverwundbar ist, hat ausgerechnet der Aufsteiger und derzeitige Tabellenvorletzte auch Ehekirchen bei seinem Punktgewinn am zweiten Spieltag gezeigt. Die Mannschaft führten sogar bis zur 93. Minute mit 2:1, ehe in der Schlussminute der Ausgleich fiel.

Ein ähnliches Erfolgserlebnis wäre der SVK zu wünschen. „Und die Jungs werden alles geben, um zumindest ein ordentliches Spiel abzuliefern. Denn solche Spiele sind auch eine Charakterfrage für jeden einzelnen“, so Dewein vor dem Spiel.

(juh)