varmeco unterstützt die SVK-Frauen

varmeco unterstützt die Landesliga-Kickerinnen der SpVgg Kaufbeuren in der Spielzeit 2017/2018. Der Pionier für rationelle und regenerative Heizungssystemtechnik mit hygienischer Trinkwarmwasserbereitung stellt der SVK Aufwärmtrikots zur Verfügung. 

 

Ein genaues Firmenportrait gibt es hier

 

Die Frauenabteilung bedankt sich herzlich für das Engagement.

 

Homepage von varmeco

  • Frauen-Mannschaft sagt Danke bei Brautmoden Mitzi; Foto: T.Weißenbach
    Frauen-Mannschaft sagt Danke bei Brautmoden Mitzi; Foto: T.Weißenbach
  • die Meistermannschaft in der saison 20/21; Foto: T.Weißenbach
    die Meistermannschaft in der saison 20/21; Foto: T.Weißenbach
  • Das U17-Juniorinnen-Team mit den Trainern Schweiger und Hackl. Foto: Berndt Sonntag
    Das U17-Juniorinnen-Team mit den Trainern Schweiger und Hackl. Foto: Berndt Sonntag

News-Details

< Frauen: Punktgewinn beim Tabellenvierten Geratskirchen

2022
09
Mai

Frauen: Deutlicher Heimerfolg gegen den SC Regensburg

Von: T. Weißenbach

Mannschaft freut sich über weitere 3 Punkte; Foto: T.Weißenbach

Spielszene mit K.Weißenbach; Foto: T.Weißenbach

SpVgg Kaufbeuren erteilte der Zweitvertretung von SC Regensburg eine Lehrstunde und gewann mit 8:1. Schon im Hinspiel hatte die SpVgg Kaufbeuren bei SC Regensburg II die volle Punktzahl eingefahren (4:1).

 

In den ersten 10 Minuten versuchte Regensburg die SpVgg deutlich unter Druck zu setzen.  Doch das erste Tor im Spiel war für Kaufbeuren bestimmt. Emilia Kreß sorgte in der 20. Minute per Kopfball für das 1:0. Danach wurde es eine ziemlich klare Angelegenheit. Der Treffer von Nadja Mayer ließ nach 25 Minuten die 35 Zuschauer neuerlich jubeln und vergrößerte den Vorsprung der Gastgeber. Melina Moser überwand die gegnerische Schlussfrau zum 3:0 für die Elf von Coach Christian Eder (29.). In der 33. War es Kristina Weißenbach die zum 4:0 zugunsten der SpVgg Kaufbeuren nachlegte. Bitter für das Kaufbeurer Team war das Lisa Hoefler in der 38. Minute verletzt den Platz verlassen musste. Für sie kam Hannah Oswald aufs Feld. Die beiden Mannschaften verabschiedeten sich schließlich mit der deutlichen Führung für die Wertachstädter in die Pause.

 

Nach der Unterbrechung kamen die Regensburgerinnen deutlich besser ins Spiel zurück und konnten mit Rebecca Hahn in der 53. Minute den Ehrentreffer für SC Regensburg II erzielen. Die nächsten beiden Treffer waren einer Spielerin vorbehalten: Laura Zech schnürte einen Doppelpack (70./76.), sodass fortan mit 6:1 führte. Jessica Miller vollendete zum siebten Tagestreffer in der 78. Spielminute. Ehe schließlich der Abpfiff ertönte, war es Laura Bögle, die das 8:1 aus Sicht von SpVgg Kaufbeuren perfekt machte (90.). Mit Sabrina Oppenrieder und Melina Moser nahm Christian Eder in der 78. Minute gleich zwei Spielerinnen aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Janine Schleifer und Laura Bögle. „Der heute deutliche Erfolg, ist für mich eine Momentaufnahme, bedeutet uns aber schon sehr viel, da wir damit die vollen Punkte, die wir schon länger verdient haben, erzielten und Mut für dienoch kommenden Aufgaben gefasst haben. Des Weiteren bestätigt sich wieder und wieder, dass die Moral in der Mannschaft enorm gut ist“ berichtet Eder.

 

Für die SpVgg sind es jetzt noch 6 Spiele bis zum Saisonende. Am Donnerstag, den 12.05.2022 (20:00 Uhr) reist die SpVgg Kaufbeuren zum BCF Wolfratshausen.