varmeco unterstützt die SVK-Frauen

varmeco unterstützt die Landesliga-Kickerinnen der SpVgg Kaufbeuren in der Spielzeit 2017/2018. Der Pionier für rationelle und regenerative Heizungssystemtechnik mit hygienischer Trinkwarmwasserbereitung stellt der SVK Aufwärmtrikots zur Verfügung. 

 

Ein genaues Firmenportrait gibt es hier

 

Die Frauenabteilung bedankt sich herzlich für das Engagement.

 

Homepage von varmeco

  • varmeco sponsert den SVK-Frauen Aufwärmshirts. Foto: Stefan Günter
    varmeco sponsert den SVK-Frauen Aufwärmshirts. Foto: Stefan Günter
  • Das U17-Juniorinnen-Team mit den Trainern Schweiger und Hackl. Foto: Berndt Sonntag
    Das U17-Juniorinnen-Team mit den Trainern Schweiger und Hackl. Foto: Berndt Sonntag
  • Die Landesliga-Mannschaft der Frauen in der Saison 18/19; Foto: T. Weißenbach
    Die Landesliga-Mannschaft der Frauen in der Saison 18/19; Foto: T. Weißenbach

News-Details

< Umbruch bei der SVK - Abteilung Fußball Mädchen/Frauen

2019
20
Mai

Frauen: Schmerzhafte Auswärtsniederlage!

Von: T. Weißenbach

Die Frauen der SpVgg Kaufbeuren haben das wichtige Auswärtsspiel gegen den BFC Wolfratshausen verloren.

Die Oberbayerinnen vom BFC Wolfratshausen hatten mit der Leichtigkeit eines Tabellenzweiten gegen einen verunsicherten Abstiegskandidaten verdient gewonnen. Schon in der 14. Minute gingen die Wolfratshauserinnen durch Lena Jocher in Führung. Die Kaufbeurerinnen haben die Köpfe nicht hängen lassen und versuchten den Ausgleich zu erzielen! Die immer wieder frühen Angriffe der Spielerinnen des BFC Wolfratshausen ließen die SVK nicht so richtig ins Spiel kommen. So plätscherte das Spiel dahin, bis in der 74. Minute Katharina Scheiterer und kurz darauf in der 83. Minute Katharina Lamm alles klar machten.

Trainer Winfried Schweiger: „Leider konnte meine Mannschaft zu keinem Zeitpunkt des Spiels den Gegner, so wie gewollt, unter Druck setzen! Sehr gute Ansätze im Spiel nach vorne waren in Phasen immer wieder vorhanden, doch die Durchschlagskraft hat gefehlt. An unserer Situation hat sich nichts geändert, wir brauchen nach wie vor zwei Siege, um den Abstieg zu vermeiden. Wir werden im Laufe der Woche bei den Trainingseinheiten auf das Spiel eingehen, um die richtigen Schlüsse für die nächste Auswärtspartie beim FFC Wacker München zu ziehen. Leider wird der Kader für nächsten Sonntag nochmals dezimiert.“