varmeco unterstützt die SVK-Frauen

varmeco unterstützt die Landesliga-Kickerinnen der SpVgg Kaufbeuren in der Spielzeit 2017/2018. Der Pionier für rationelle und regenerative Heizungssystemtechnik mit hygienischer Trinkwarmwasserbereitung stellt der SVK Aufwärmtrikots zur Verfügung. 

 

Ein genaues Firmenportrait gibt es hier

 

Die Frauenabteilung bedankt sich herzlich für das Engagement.

 

Homepage von varmeco

  • varmeco sponsert den SVK-Frauen Aufwärmshirts. Foto: Stefan Günter
    varmeco sponsert den SVK-Frauen Aufwärmshirts. Foto: Stefan Günter
  • Das U17-Juniorinnen-Team mit den Trainern Schweiger und Hackl. Foto: Berndt Sonntag
    Das U17-Juniorinnen-Team mit den Trainern Schweiger und Hackl. Foto: Berndt Sonntag
  • Die Landesliga-Mannschaft der Frauen in der Saison 19/20; Foto: T. Weißenbach
    Die Landesliga-Mannschaft der Frauen in der Saison 19/20; Foto: T. Weißenbach

News-Details

< Frauen: auswärts in München bei Wacker II

2019
27
Mai

Frauen: erneute Niederlage - Entscheidung fällt am letzten Spieltag

Von: T. Weißenbach

Trainer Schweiger schwört die Mannschaft nochmal ein; Foto: T. Weißenbach

Am vorletzten Spieltag der Landesliga Süd stand für die SVK das Auswärtsspiel beim FFC Wacker München auf dem Spielplan.

Mit nur 12 zur Verfügung stehenden Spielerinnen traten die Frauen der SpVgg Kaufbeuren bei den Obverbayerinnen an. Nach gutem Start kam man zu einigen Torabschlüssen, die leider nicht genutzt wurden. Mitte der ersten Halbzeit drehte sich das Spiel langsam. In dieser Phase ging Wacker dann etwas überraschend in Führung. Zuerst konnte Julia Enzensberger den Schuss noch klären, doch beim Nachschuss hatte sie keine Chance mehr. Bis zur Halbzeit konnte man das Spiel noch offen gestalten.

 

Nach der Halbzeit hatten sich die Kaufbeurerinnen nochmal etwas vorgenommen, aber das 2:0 für die Gastgeberinnen durch einen schönen Schuss in den Winkel gleich nach der Pause durchkreuzte den Plan. Durch einen unnötigen Ballverlust fiel dann gleich noch das 3:0. Von diesem Schock erholte sich die Mannschaft nicht mehr. Kurz vor Schluss fiel dann auch noch das 4:0.

Am letzten Spieltag in Passau ist somit ein Sieg Pflicht, damit der Abstieg noch vermieden werden kann.