Aus der Jugendabteilung!

Wir suchen dich!


Die Jugendabteilung der SpVgg Kaufbeuren sucht ehrenamtliche Mitarbeiter für die Jugendmannschaften. Egal ob als Co-Trainer, Betreuer oder eigenständiger Trainer, melde Dich, wenn Du Interesse hast, mit Jugendlichen zu arbeiten.

Mit drei Mannschaften in Schwabens höchster Liga sind wir bestens aufgestellt.

 

Interesse?

 

Dann melde dich unter: jugend(at)spvgg-kaufbeuren.de

Verfolge uns auch auf Facebook und Instagram

Facebook                           Instagram

  • Die U13 im Trainingslager in Österreich, Foto: Kaaraslan
    Die U13 im Trainingslager in Österreich, Foto: Kaaraslan
  • die Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: privat
    die Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: privat
  • unsere U9 mit Ihren Trainern; Foto: privat
    unsere U9 mit Ihren Trainern; Foto: privat

News-Details

< U19 - weiter auf Erfolgsspur

2018
30
Sep

U13 - Zweite Niederlage in Folge

Von: Bartosz Brzozowski

Spielszene; Foto: Bartosz Brzozowski

Die zweite Niederlage in Folge kassierte unsere U13 beim Heimspiel gegen den TSV Kottern.

Die Begegnung begann sehr vielversprechend und so verzeichnete die SVK auch die erste Chance der Partie.

Der Gegner fand nach einem Patzer in der Abwehr die Lücke und konnte recht schnell in Führung gehen.
Die Nachwuchskicker der SpVgg waren für knapp 10 Minuten von der Rolle und der Gegner nutzte dies eiskalt aus und konnte in diesen 10 Minuten mit 0:3 in Führung gehen.

Die Kaufbeurer Kicker fingen sich wieder und konnten durch einen schönen Spielzug den Anschlußtreffer noch vor der Pause markieren. Leon Würl scheiterte hier noch am Pfosten, aber Mike Gerhardt konnte dann den Abpraller abstauben.
Ab hier hatte Kaufbeuren wieder das Fußballspielen für sich gefunden und waren jetzt ein ebenwürdiger Gegner.

Mit 1:3 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel sah man jetzt eine deutlich bessere Mannschaft auf dem Platz. Kaufbeuren kämpfte und erspielte sich ein leichtes Chancenplus, aber konnte leider keinen Treffer mehr erzielen und so stand es nach 60 Minuten leider 1:3 aus Kaufbeurer Sicht.

„Wenn wir die verschlafenen 10 Minuten in der ersten Halbzeit rausnehmen, dann sind wir mit dem Spiel zufrieden. Wir konnten Kottern deutlich fordern und waren oft der Sieger in den Zweikämpfen. Leider können wir hier noch keine Punkte verzeichnen, aber die Tendenz geht nach vorne. Klar war nicht alles Perfekt und hier und da war noch der ein oder andere Fehler im Spielaufbau, allerdings merken wir, dass die Jungs ihre Lehren aus den Fehlern ziehen und diese Schritt für Schritt verbessern.
Jetzt müssen wir am kommenden Samstag gegen Nördlingen den weiteren Schritt machen und die drei Punkte mit nach Hause bringen, damit auch was zählbares rausspringt“, so die Trainer unisono.