Spielplan der Frauen und der Herren (Jugend siehe Menü Junioren)

Relegation

Sonntag 18 Uhr in Krumbach

Fanshop der SVK

NEU!
die SVK hat jetzt einen Fanshop!

hier geht es zum Shop...

Live-Infos aufs Handy

Willst du bei den Spielen der Frauen und der Herren immer live dabei sein? Wir haben dazu eine WhatsAPP Gruppe, über die wir von den Spielen live berichten.

Willst du auch dabei sein?

Schreib eine E-Mail an presse@spvgg-kaufbeuren.de und wir tragen dich in die Gruppe ein.

Kontakt / Spendenkonto

SpVgg Kaufbeuren e.V.
Berliner Platz 6
87600 Kaufbeuren


Postfach 1744
87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken
Wolftrigelstraße 15
87600 Kaufbeuren

 

Spendenkonto der SVK:
DE60 7335 0000 0000 0159 82

 

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de    

  • SVK-Fans, Foto:  © Herzfotografin Lisa-Marie
    SVK-Fans, Foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
  • die Herren-Mannschaft im Rathaus; Foto: buronpicture
    die Herren-Mannschaft im Rathaus; Foto: buronpicture
  • Unsere D-Jugend mit der NLZ-Mannschaft des FC Augsburg
    Unsere D-Jugend mit der NLZ-Mannschaft des FC Augsburg
  • die Frauen-Mannschaft  mit ihren neuen Trikots; foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
    die Frauen-Mannschaft mit ihren neuen Trikots; foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
  • 4 Länder Turnier im Parkstadion im August 2023
    4 Länder Turnier im Parkstadion im August 2023
< Herren - Negativserie beendet - Sieg gegen Mering

2018
15
Okt

Frauen - Niederlage in Obereichstätt

Von: Thomas Weißenbach

Spielszene mit Lisa Höfler; Foto: T. Weißenbach

Spielszene mit Kristina Hackl; Foto: T. Weißenbach

Spielszene mit Sophia Meichelböck; Foto: T. Weißenbach

Torhüterin Julia Enzensberger, Foto: T. Weißenbach

ein nachdenklicher Trainer Peter Berger; Foto: T. Weißenbach

Die Landesliga-Kickerinnen der SpVgg Kaufbeuren sind eine Woche nach dem wichtigen Sieg über Schlusslicht Anhausen wieder aus dem Tritt gekommen. Die Wertachstädter verloren die Partie beim FV Obereichstätt mit 1:2 (1:1) und büßten dabei wichtige Punkte in der Tabelle ein. „Trotz gutem Angriffsspiels haben wir zu viele individuelle Fehler produziert und in der Summe zu wenig Torgefahr ausgestrahlt“, ist für SVK-Abwehrspieler Carina Melzer die Niederlage sehr bitter.

 

Von der ersten Minute an war der Gastgeber präsent, Kaufbeuren dagegen fand überhaupt nicht ins Spiel. Schlechte Platzverhältnisse sorgten bei den Gästen stets für ein ungenaues Aufbauspiel. Bereits nach zehn Minuten ging der Obereichstätt nach einem schönen Kombinationsspiel mit 1:0 in Führung. Kaufbeuren selbst setzte fünf Minuten später die erste Duftmarke durch Alisa Sonntag. als Lisa Höfler setzte in der Folge einen Distanzschuss am gegnerischen Tor vorbei (19.). Veronika Wild war es, die sieben Minuten später eine Chance der Gastgeberinnen vereitelte. Allerdings gelang Kaufbeuren vor dem Seitenwechsel der so wichtige Anschlusstreffer. Kristina Hackl köpfte die Kugel in Minute 38 in die Maschen.

Nach dem Seitenwechsel dann das gleiche Bild: Kaufbeuren haderte mit den Platzverhältnissen und agierte in der Spielweise zu fahrig. Die SVK hatte kaum Möglichkeiten die Partie zu kippen. Anders sah es beim Gastgeber aus, der in der 69. Minute nach einem missglückten Rückpass den 2:1-Siegtreffer erzielte. „Wir haben zwar alles versucht, um nochmals zurückzukommen, aber es war nicht unser Tag“, bilanziert Coach Peter Berger den Ausflug nach Obereichstätt. Kaufbeuren ist übrigens am kommenden Wochenende spielfrei, hat dann Wolfratshausen daheim zum Gegner.