Spielplan Frauen und Herren (Spielplan männl. und weibl. Jugend siehe Junioren)

Die Jugend-Abteilung sucht dringend Trainer / Betreuer im Kleinfeldbereich (F- und E-Jugend), die gerne mit Kindern arbeiten.
Bei Interesse bitte eine kurze E-Mail an jugend(at)spvgg-kaufbeuren.de.
Wir melden uns dann unverzüglich. 
Herzlichen Dank!

Die Jugend-Abteilung sucht dringend Trainer / Betreuer im Kleinfeldbereich (F- und E-Jugend), die gerne mit Kindern arbeiten.
Bei Interesse bitte eine kurze E-Mail an jugend(at)spvgg-kaufbeuren.de.
Wir melden uns dann unverzüglich. 
Herzlichen Dank!

Kontakt

SpVgg Kaufbeuren e.V.

 

Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren

Postfach 1744,  87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken

Wolftrigelstraße 15

87600 Kaufbeuren

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de

 

 

 

  • Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 19/20; Foto: W.Ressel
    Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 19/20; Foto: W.Ressel
  • Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: M. Heinrich
    Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: M. Heinrich
  • Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
    Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
  • Die teilnehmenden Mannschaften beim Blum CUP 2019; Foto: W.Ressel
    Die teilnehmenden Mannschaften beim Blum CUP 2019; Foto: W.Ressel
  • Die Frauen-Mansnchaft in der Saison 19/20; Foto: Thomas Weißenbach
    Die Frauen-Mansnchaft in der Saison 19/20; Foto: Thomas Weißenbach
< Jugend: Blum Cup - Countdown läuft, am Sonntag ist es soweit!

2019
30
Aug

Herren: Egg ist Gast im Parkstadion, Allgäuderby steht unter klaren Vorzeichen

Von: Jens-Uwe Homann

Es gibt Mannschaft, die liegen einem und es gibt Mannschaften, gegen die brauchst du eigentlich gar nicht zu spielen. So ungefähr war das Motto, wenn sich die SpVgg Kaufbeuren und der SV Egg a. d. Günz in den vergangenen Jahren um Punkte gegenüber standen. In zehn Begegnungen gab es für die SVK nur drei Siege. Zwar waren die Ergebnisse immer knapp und die Spiele hart umkämpft aber am Ende hatten meistens die Unterallgäuer das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite.

Auch in der heutigen Begegnung, Anstoß im Parkstadion ist bereits 14:00 Uhr, deutet Einiges darauf hin, dass sich an dieser Statistik zunächst nicht viel ändern könnte. Zu dominant war der Auftritt der Möller Schützlinge am vergangenen Wochenende, als der TuS Geretsried mit 6:2 aus dem Stadion in Egg gefegt wurde.

Ganz anders trat die SVK bei ihrem Heimspiel auf. Nach einer ordentlichen ersten Hälfte, die mit einer Pausenführung endete, brach die Mannschaft in der zweiten Halbzeit gegen den FC Ehekirchen förmlich ein.

Es stellt sich die Frage, ob jetzt schon der von den Verantwortlichen vermutete Kräfteverschleiß bei den Spielern eintritt, die ohne Sommerpause direkt von den A Junioren in den Herrenbereich gewechselt sind.

Allerdings gibt es zu diesem Kader kaum Alternativen. Denn auch die beiden Neuzugänge Tsakirakis und Lombaya sind mit 20 bzw. 21 Jahren keine erfahrenen Hasen in der Landesliga.

Es bleibt also weiterhin die Aufgabe des Trainers, geduldig und einfühlsam an der Abstellung der individuellen Fehler einzelner Spieler und den mannschaftlichen Schwächen zu arbeiten.

Der heutige Gast wird für dieses Unterfangen ein gewaltiger Prüfstein werden. Trotzdem ist die SVK trotz klarer Tabellenkonstellation nicht ganz chancenlos. Immerhin hat der SV Egg auch schon drei Spiele verloren und pro Spiel im Durchschnitt knapp zwei Gegentor kassiert.

Es besteht also Hoffnung auf Seiten der SVK, vielleicht eine Überraschung zu erzwingen.