Spielplan Frauen und Herren (Spielplan männl. und weibl. Jugend siehe Junioren)

Der BLUM-Cup steht fest - Internationales Jugendturnier

Kontakt

SpVgg Kaufbeuren e.V.

 

Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren

Postfach 1744,  87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken

Wolftrigelstraße 15

87600 Kaufbeuren

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de

 

 

 

  • Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
    Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
  • Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
    Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
  • Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 18/19. Foto: Jens Homann
    Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 18/19. Foto: Jens Homann
  • Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
    Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
< Umbruch bei der SVK - Abteilung Fußball Mädchen/Frauen

2019
18
Mai

Herren: Endspiel im Parkstadion

Von: Jens-Uwe Homann

Die SpVgg Kaufbeuren muss die letzte theoretisch verbliebene Chance im heutigen Heimspiel gegen den TSV Landsberg am Schopf packen, um eventuell der Relegation noch zu entgehen. Anstoß im Parkstadion ist um 14:00 Uhr.

Der Punktgewinn am vergangenen Wochenende in Mering - leider war es nur ein Pünktchen - war angesichts der Siege von Wolfratshausen (3:1 gegen Neuburg), Gilching (3:2 bei Türk Augsburg) und Gundelfingen (3:2 gegen Geretsried) zu wenig.

So kommt es zur nicht unbedingt wünschenswerten Konstellation, dass die SVK am letzten Spieltag der Saison ein Endspiel um das Vermeiden der Relegation hat.

Und das ausgerechnet gegen den als Meister und Aufsteiger feststehenden Ligaprimus vom Lech.

Liest man die Statistik seit der Winterpause wird schnell deutlich, welche Mannschaft klarer Favorit in dieser Begegnung ist. Zehn Siege nacheinander sorgten dafür, dass die Verfolger aus Augsburg und Neuburg frühzeitig die Landsberger im Aufstiegsrennen aus den Augen verloren haben. Und trotzdem hat die Mannschaft von Spielertrainer Muriz Salemovic in jedem Spiel konzentriert gearbeitet und einen Sieg nach dem anderen eingefahren.

Ausgerechnet jetzt will und muss die SVK diese Serie beenden.

In einem Spiel, bei dem es für die Heimelf darum geht, den Klassenverbleib direkt zu sichern oder noch in eine 14 tägige Verlängerung zu gehen, liegen die Karten klar auf dem Tisch. Im Falle eines Erfolges mit drei Punkten wäre die SVK aber noch nicht sicher. Denn die Wertachstädter müssen trotzdem auf die Unterstützung von Egg und Illertissen hoffen, die ihrerseits gegen Aystetten und Wolfratshausen siegen sollten. Aber drauf haben die Spieler im Parkstadion keinen Einfluss - auf die eigene Leistung und Einstellung gegen Landsberg aber schon.

Also gibt es nur eine Devise. Ein „Dreier“ muss her, egal wie. 

Nach Ansicht des Trainers Dewein kann der Endspielcharakter dieser Begegnung die Einstellung und Moral der Mannschaft nur beflügeln. „Jetzt haben wir unser Endspiel. Das ist für einen Fußballer doch ein Highlight. Wir schlagen den Meister und Egg und Illertissen leisten uns Schützenhilfe. Wir haben es verdient und werden die Relegation vermeiden.“

Bleibt zu hoffen, dass es so kommt.