Spielplan Frauen und Herren (Spielplan männl. und weibl. Jugend siehe Junioren)

Bambini Training!

ab sofort findet für Jahrgänge 2013 und 2014 wieder Training statt.
Montag und Mittwoch, ab 16:00 Uhr im Sportpark im Haken.

Bambini Training!

ab sofort findet für Jahrgänge 2013 und 2014 wieder Training statt.
Montag und Mittwoch, ab 16:00 Uhr im Sportpark im Haken.

Kontakt

SpVgg Kaufbeuren e.V.

 

Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren

Postfach 1744,  87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken

Wolftrigelstraße 15

87600 Kaufbeuren

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de

 

 

 

  • Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 19/20; Foto: W.Ressel
    Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 19/20; Foto: W.Ressel
  • Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: M. Heinrich
    Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: M. Heinrich
  • Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
    Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
  • Die teilnehmenden Mannschaften beim Blum CUP 2019; Foto: W.Ressel
    Die teilnehmenden Mannschaften beim Blum CUP 2019; Foto: W.Ressel
  • Die Frauen-Mansnchaft in der Saison 19/20; Foto: Thomas Weißenbach
    Die Frauen-Mansnchaft in der Saison 19/20; Foto: Thomas Weißenbach
< Frauen: Alleiniger Tabellenführer nach viertem Sieg in Folge!

2019
04
Okt

U19: 4:2 Auswärtsniederlage beim SV Mering

Von: C.Stadler

Spielszene; Foto: C.Stadler

 Nach dem Spiel sagte SVK Coach Mike Wollens: “Nur die ersten 10 Minuten und die letzten 20 Minuten waren gut”.

 

Genau in der Zeit von der 5. bis zur 68. Spielminute fielen die Tore für den SV Mering. Zwischenzeitlich konnte man zwar durch einen Foulelfmeter durch Berkant Gül auf 2:1 verkürzen, was aber nur beim Gegner eine Reaktion hervorruf, nämlich noch mehr aufs Tempo zu drücken.

Erst die Umstellung von Lukas Frank von der Außenposition in's Mittelfeld und die Einwechslung von Mohamed Sultan Shalaqben und Moritz Stadler in die Sturmspitze brachten den nötigen Druck um den Gegner Paroli bieten zu können.

Folgerichtig zeigte dies auch das Tor durch Moritz Stadler in der 83. Spielminute zum 4:2 Endstand.

Wenn man die 1. Halbzeit mal außer Acht lässt, so kann man auf die Leistung der 2. Hälfte aufbauen. Jedoch ist die Laufbereitschaft, sowie die Arbeit nach Hinten bei einigen Spielern noch verbesserungswürdig.

 

Fotos und Bericht C. Stadler