Spiele der Herren auf FUPA

... lade Modul ...

Unsere Empfehlung für einen entspannten Urlaub

 

Wir empfehlen das Hotel

 

Anzeige

Werbung bei der SpVgg Kaufbeuren

Sie wollen Ihr Unternehmen präsentieren? Sie wollen ein Blickfang sein? Sie wollen täglich präsent sein? Werbung bei der SpVgg Kaufbeuren ist kostengünstig und effektiv! Sprechen Sie uns an. Wir bieten unseren Sponsoren:

  • Bandenwerbung im Parkstadion
  • Anzeigenschaltung im SVK-Journal
  • Banner auf unserer neuen Homepage
  • Werbung auf unseren Spielankündigungs-Plakaten
  • Werbespots vor, während und nach den Spielen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Wir freuen uns auf Sie! 

 

Ihre SpVgg Kaufbeuren e.V.
Ihr Förder- und Freundeskreis der SpVgg Kaufbeuren e.V.

Kontakt

SpVgg Kaufbeuren e.V.

 

Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren

Postfach 1744,  87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken

Wolftrigelstraße 15

87600 Kaufbeuren

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de

 

 

 

  • der Trainerstab im Herrenbereich mit Vorstand Burzer; es fehlt Mike Wollens; Foto: Jens Homann
    der Trainerstab im Herrenbereich mit Vorstand Burzer; es fehlt Mike Wollens; Foto: Jens Homann
  • die Landesliga-Mannschaft 18/19; Foto: Jens Homann
    die Landesliga-Mannschaft 18/19; Foto: Jens Homann

News-Details

< U23 - wichtiger 5:1 Sieg gegen den FC Füssen2

2018
02
Nov

Herren - Bayernligaabsteiger aus Wolfratshausen zu Gast im Parkstadion

Von: Jens-Uwe Homann

Zum vorletzten Heimspiel vor der Winterpause empfängt die SpVgg Kaufbeuren den BCF Wolfratshausen. Anstoß der Begegnung ist bereits um 14:00 Uhr im Parkstadion.

Beide Kontrahenten stehen momentan in der Tabelle nicht an den Positionen, die man sich vor der Saison als Ziel gesetzt hatte. Die direkten Tabellennachbarn, Kaufbeuren auf Platz 12 und Wolfratshausen auf Platz 13, versuchen derzeit jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt zu ergattern, kommen aber dabei nicht recht vom Fleck. Während den Oberbayern nach der Niederlage in Neuburg nur zwei Unentschieden gegen Egg und Garmisch-Partenkirchen vor heimischer Kulisse gelang, trotzte die SVK dem Tabellenführer in Landsberg einen Punkt ab und war auch beim Aufsteiger in Kempten klar das bessere Team. Leider sprang dabei trotz allem nichts Zählbares heraus.

Dies soll sich im heutigen Heimspiel ändern. Grund zum Optimismus besteht, denn die SVK gewann das Hinspiel ziemlich beeindruckend mit 3:1. Kalid Mahde Majid war damals mit zwei Toren der Spieler des Tages. Den dritten Treffer steuerte Stefan Meisel bei, dessen Einsatz im heutigen Spiel nach einer Verletzungspause noch nicht ganz sicher ist. Auf jeden Fall werden Trainer Martin Prediger die Spieler Domenek Bachmann und Patrick Eckers sowie Maximilian Süli nach dem rüden Foul des Kemptener Torwarts am vergangenen Wochenende fehlen. „Wir haben trotzdem noch genügend Spieler, die auf einen Einsatz brennen“, bewertet Prediger die Verletztenmisere nicht ganz so dramatisch. „Ich freue mich mit der Mannschaft auf mein erstes Heimspiel als Trainer. Nach einem Punktgewinn in Landsberg und einem starken Auftritt in Kempten wäre nun ein Sieg an der Reihe. Dafür haben wir unter der Woche gut trainiert. Die Mannschaft hat da gezeigt, dass sie auf jeden Fall das Selbstvertrauen und die Fähigkeiten hat, das heutige Spiel positiv zu gestalten. Ich hoffe, dass sich das Team für seinen couragierten Auftritte in den vergangenen beiden Spielen mit einem Erfolgserlebnis belohnen kann“, so Prediger vor dem Spiel.