Spielplan Frauen und Herren (Spielplan männl. und weibl. Jugend siehe Junioren)

Der BLUM-Cup steht fest - Internationales Jugendturnier

Kontakt

SpVgg Kaufbeuren e.V.

 

Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren

Postfach 1744,  87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken

Wolftrigelstraße 15

87600 Kaufbeuren

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de

 

 

 

  • Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
    Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
  • Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
    Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
  • Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 18/19. Foto: Jens Homann
    Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 18/19. Foto: Jens Homann
  • Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
    Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
< U19 - Sieg im Pokal gegen Jettingen, jetzt Halbfinale

2019
12
Apr

Frauen - auswärts in Dießen a.Ammersee

Von: T. Weißenbach

Szenen vom letzten Spiel gegen Dießen; Foto: T.Weißenbach

Auf die Frauen der SpVgg Kaufbeuren wartet in der Fußball-Landesliga-Süd ein richtungweisendes Spiel. Eine Woche nach der klaren 0:3-Niederlage daheim gegen Ligaprimus FC Ruderting muss die SVK auswärts gegen den MTV Dießen/Ammersee antreten. Die Oberbayern liegen mit 12 Punkten knapp vor der Abstiegszone, sind also zum Siegen verdammt.


Trainer Peter Berger erwartet ein ganz anderes Spiel, nämlich ein von Kampf betonter Auftritt des Gastgebers. „Dießen lebt von seiner starken offensiven Spielweise um Stephanie Wild und Andrea Bichler“, macht der 53-jährige Übungsleiter deutlich. Ziel muss es sein, diese beiden Spielerinnen erst gar nicht in die Partie kommen zu lassen, ihnen gewissermaßen die Spielfreude zu nehmen. Der Bayernliga-Absteiger steht mit dem Rücken zur Wand, braucht wie die SVK im Abstiegskampf jeden Punkt. „Für uns gilt, die Heimniederlage so schnell wie möglich aus den Köpfen zu bekommen. Um erfolgreich zu sein, müssen wir von der ersten Minute an den Kampf annehmen“, hat Berger drei Punkte anvisiert. Er glaube an sein Team und sei positiv gestimmt, verweist er auf die beiden Siege zum Auftakt in die Frühjahrsrunde. „An diese Leistung sollten wir wieder anknüpfen.“