Spielplan Frauen und Herren (Spielplan männl. und weibl. Jugend siehe Junioren)

Die Jugend-Abteilung sucht dringend Trainer / Betreuer im Kleinfeldbereich (F- und E-Jugend), die gerne mit Kindern arbeiten.
Bei Interesse bitte eine kurze E-Mail an jugend(at)spvgg-kaufbeuren.de.
Wir melden uns dann unverzüglich. 
Herzlichen Dank!

Der BLUM-Cup steht fest - Internationales Jugendturnier

Die Jugend-Abteilung sucht dringend Trainer / Betreuer im Kleinfeldbereich (F- und E-Jugend), die gerne mit Kindern arbeiten.
Bei Interesse bitte eine kurze E-Mail an jugend(at)spvgg-kaufbeuren.de.
Wir melden uns dann unverzüglich. 
Herzlichen Dank!

Kontakt

SpVgg Kaufbeuren e.V.

 

Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren

Postfach 1744,  87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken

Wolftrigelstraße 15

87600 Kaufbeuren

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de

 

 

 

  • Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
    Die SVK-Jugend im Trainingslager am Gardasee; Foto: M.Heinrich
  • Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
    Die SVK-Jugend mit Ihren Trainern 18/19, Foto: Markus Heinrich
  • Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 18/19. Foto: Jens Homann
    Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 18/19. Foto: Jens Homann
  • Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
    Die Landesliga-Frauen in der Saison 18/19; Foto: Thomas Weißenbach
< Frauen - auswärts in Dießen a.Ammersee

2019
13
Apr

Herren - Tabellennachbar aus Garmisch im Parkstadion

Von: Jens-Uwe Homann

Zwei Teams im Gleichklang. Unter diesem Motto könnte das heutige Punktspiel der Landesliga im Parkstadion stehen.

Mit dem 1. FC Garmisch-Partenkirchen gibt der Aufsteiger der vergangenen Saison zum ersten Mal seine Visitenkarte um 15:00 Uhr im Kaufbeurer Stadion ab. Bisher trafen beide Mannschaften erst einmal im Wettstreit um Punkte aufeinander. Die SVK kassierte damals am 12. Spieltag mit 1:5 die bisher höchste Saisonniederlage.

Diese Zeiten sind vorbei. Punktgleich - die SVK hat ein Spiel weniger ausgetragen - dümpeln die Mannschaften auf den Relegationsplätzen 16 und 17. Mittlerweile kämpfen beide Teams darum, den Klassenerhalt noch auf direktem Weg zu schaffen. Bei diesem Unterfangen treffen die heutigen Kontrahenten in den folgenden vier Partien im Wechsel jeweils auf die gleichen Gegner und es wird am Ende den Ausschlag geben, wer hier besser punktet. Christoph Schaller, der Trainer der Werdenfelser, sieht die Chancen auf den direkten Klassenverbleich jedenfalls „als schwierig aber realistisch an“.

Auch die SpVgg Kaufbeuren wird im heutigen Spiel alles daran setzten, mit einem Erfolg einen Mitkonkurrenten hinter sich zu lassen.

Dass es im Lager der Heimelf Grund zum Optimismus gibt, zeigte das Spiel am vergangene Sonntag in Egg. Die Mannschaft bot als Team eine starke Abwehrleistung und hätte mit etwas mehr Glück den „Dreier“ beinahe über die Zeit gerettet.

Dabei durften die weniger Kaufbeurer Zuschauer erfreut feststellen, dass es Trainer Joachim Dewein offensichtlich in kürzester Zeit gelungen ist, den Kampfeswille der Spieler zu reaktivieren und den Modus auf Abstiegskampf zu stellen.

Gegen die zweitschwächste Auswärtsmannschaft der Liga muss es heute gelingen, auch wieder vermehrt spielerische Akzente zu setzen. Ein Erfolgserlebnis gegen den 1. FC Garmisch-Partenkirchen wäre schon aus diesem Grund Gold wert. Aber wie stellte Gästetrainer Schaller bereits vor dem Hinspiel fest: „Spiele gegen Tabellennachbarn wiegen jetzt doppelt“. So wird es auch dieses Mal sein.