Spielplan der Frauen und der Herren (Jugend siehe Menü Junioren)

Relegation

Sonntag 18 Uhr in Krumbach

Fanshop der SVK

NEU!
die SVK hat jetzt einen Fanshop!

hier geht es zum Shop...

Live-Infos aufs Handy

Willst du bei den Spielen der Frauen und der Herren immer live dabei sein? Wir haben dazu eine WhatsAPP Gruppe, über die wir von den Spielen live berichten.

Willst du auch dabei sein?

Schreib eine E-Mail an presse@spvgg-kaufbeuren.de und wir tragen dich in die Gruppe ein.

Kontakt / Spendenkonto

SpVgg Kaufbeuren e.V.
Berliner Platz 6
87600 Kaufbeuren


Postfach 1744
87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken
Wolftrigelstraße 15
87600 Kaufbeuren

 

Spendenkonto der SVK:
DE60 7335 0000 0000 0159 82

 

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de    

  • SVK-Fans, Foto:  © Herzfotografin Lisa-Marie
    SVK-Fans, Foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
  • die Herren-Mannschaft im Rathaus; Foto: buronpicture
    die Herren-Mannschaft im Rathaus; Foto: buronpicture
  • Unsere D-Jugend mit der NLZ-Mannschaft des FC Augsburg
    Unsere D-Jugend mit der NLZ-Mannschaft des FC Augsburg
  • die Frauen-Mannschaft  mit ihren neuen Trikots; foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
    die Frauen-Mannschaft mit ihren neuen Trikots; foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
  • 4 Länder Turnier im Parkstadion im August 2023
    4 Länder Turnier im Parkstadion im August 2023
< Frauen: wichtiger Auswärtssieg mit minimaler Spieleranzahl

2024
29
Apr

Herren: Niederlage in letzter Minute - Niedersonthofen siegt im Parkstadion

Von: H. Ressel

Der Ball wollte nicht rein; Foto: SVK

Bis zur 90 min stand die Null. Dann gelang den Gästen aus Niedersonthofen das goldene Tor zum 0:1 Erfolg. Dabei hatte die Niso-Truppe auch das Glück auf ihrer Seite, da sie zu diesem Zeitpunkt mit zwei Mann mehr auf dem Platz standen. Lane Salihaj musst in der 84 min für 10 min runter, Besfort Rakovica war bereits in der 70 min mit gelb-rot vom Platz. Auch Niedersonthofen bekam eine gelb-rote Karte für einen Spieler, der bereits ausgewechselt wurde und damit keinen Mann auf dem Feld weniger hatte. „ Warum der Schiedsrichter da gelb-rot zeigte, ist nicht verständlich, da es keinen Auswirkung hatte,“ so SVK Funktionär Hubert Ressel. Die Kaufbeurer hatten mit den Entscheidungen des Schiedsrichter sowieso seine Probleme. „Die Zeitstrafe kurz vor Schluss hat uns in den Schlussminuten schon sehr weh getan, da vorher ein klares Foul an ihm nicht geahndet wurde. Auch Rakovica Platzverweis war grenzwürdig, da die Gäste bei ähnlichen Situationen straffrei blieben. Wir hatten einfach kein Glück bei den Entscheidungen des Schiedsrichter,“ so Ressel. Dabei hatte die SVK die Chance zur Führung zweimal. Ein Handelfmeter für Kaufbeuren, für die Gäste nicht berechtigt, konnten sie nicht verwandeln. Der erste Elfmeter, gehalten von Gästetorwart Frasch, wurde wiederholt, auch beim zweiten Mal scheiterte Rramanaj an Frasch. „Es läuft zur Zeit einfach nicht, aber jammern bringt uns nicht weiter,“ analysiert Ressel.

 

Bereits am Mittwoch (15:00) tritt die SVK beim FC Heimertingen an und hat die Möglichkeit, da wieder den Relegationsplatz zu verlassen. Für die Heimelf wohl die letzte Chance, ebenfalls den Abstieg bzw Relegationsspiele zu entkommen. Am Wochenende hatte die Heimertinger ebenfalls eine Niederlage einstecken müssen, mit 0:3 gegen Dinkelscherben sehr eindeutig. Welche Mannschaft kann mit dem Druck am Besten umgehen, das Hinspiel gewannen die Kaufbeurer mit 3:2, wobei sie schon 3:0 führten. Zudem flogen zwei Heimertingen nach einer Rudelbildung kurz vor Schluss vom Platz. Also genügend Zündstoff  in diesem Allgäuderby. „Wir müssen ruhig bleiben, dürfen uns von der bevorstehenden Hektik nicht nervös machen lassen, dann ich ich zuversichtlich, dass wir als Sieger vom Platz gehen,“ so SVK Trainer Mahmut Kabak.

 hier die Stadionzeitung zum Heimspiel gegen Niedersonthofen