Spielplan der Frauen und der Herren (Jugend siehe Menü Junioren)

Relegation

Sonntag 18 Uhr in Krumbach

Fanshop der SVK

NEU!
die SVK hat jetzt einen Fanshop!

hier geht es zum Shop...

Live-Infos aufs Handy

Willst du bei den Spielen der Frauen und der Herren immer live dabei sein? Wir haben dazu eine WhatsAPP Gruppe, über die wir von den Spielen live berichten.

Willst du auch dabei sein?

Schreib eine E-Mail an presse@spvgg-kaufbeuren.de und wir tragen dich in die Gruppe ein.

Kontakt / Spendenkonto

SpVgg Kaufbeuren e.V.
Berliner Platz 6
87600 Kaufbeuren


Postfach 1744
87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken
Wolftrigelstraße 15
87600 Kaufbeuren

 

Spendenkonto der SVK:
DE60 7335 0000 0000 0159 82

 

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de    

  • SVK-Fans, Foto:  © Herzfotografin Lisa-Marie
    SVK-Fans, Foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
  • die Herren-Mannschaft im Rathaus; Foto: buronpicture
    die Herren-Mannschaft im Rathaus; Foto: buronpicture
  • Unsere D-Jugend mit der NLZ-Mannschaft des FC Augsburg
    Unsere D-Jugend mit der NLZ-Mannschaft des FC Augsburg
  • die Frauen-Mannschaft  mit ihren neuen Trikots; foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
    die Frauen-Mannschaft mit ihren neuen Trikots; foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
  • 4 Länder Turnier im Parkstadion im August 2023
    4 Länder Turnier im Parkstadion im August 2023
< Frauen: Tabellenführung verteidigt - 1:0 Sieg gegen den FC Augsburg

2019
26
Sep

Herren: Niederlage in Mering trotz guter erster Halbzeit

Von: Jens-Uwe Homann

Fehlende körperliche Robustheit und mangelnde Erfahrung waren ausschlaggebend für eine zu hoch ausgefallene Niederlage der SpVgg Kaufbeuren beim SV Mering. Schon vor Spielbeginn musste Trainer Joachim Dewein seine Taktik ändern weil Stürmer Kalid Mahde Majid kurzfristig berufsbedingt passen musste.

Trotzdem traten die Gäste aus dem Allgäu von Beginn an offensiv auf und setzten den SV Mering früh unter Druck. Das zeigte Wirkung bei den Hausherren. Nach einem abgewehrten Eckball für Mering startete Michael Uhrmann durch und bediente mustergültig Noah Lombaya, der allein auf Torhüter Julian Baumann zulief aber um Zentimeter das Tor verfehlte. Nach erneutem guten Pressing bot sich Uhrmann die Gelegenheit zum Tor, aber sein Schuss ging ebenfalls vorbei. Erst nach einem Drehschuss des quirligen Jeton Abazi ans Außennetz des Kaufbeurer Tores kamen die Hausherren besser ins Spiel. Nach Einem Eckball stieg Patrick Szilagyi am höchsten und köpfte zur Führung der Hausherren ein. Da waren bereits 27 Minuten gespielt und zu diesem Zeitpunkt hätte Kaufbeuren führen müssen. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel

Direkt nach Wiederanpfiff bot sich das gleiche Bild. Kaufbeuren war klar die aktivere Mannschaft und erspielte sich Chancen zum Ausgleich. Doch Uhrmann, Marius Mayr, Maximilian Süli und Julian Sachs konnten nicht vollenden.

Als Maximilian Lutz dann in der 54. Minute einfach mal scharf in der Kaufbeurer Strafraum flankte sprang der Ball wie beim Ping Pong von einem Spieler zum anderen und lag plötzlich zum 2:0 im Kaufbeurer Tor. Die Gäste steckte nicht auf und Robin Conrad prüfte im Gegenzug Torwart Baumann mit einem satten Schuss. Nun ging es hin und her. Markus Gärtner ließ sich freisehend im Strafraum die Chance nicht entgehen und erzielte das 3:0 für die Hausherren. Fast im Gegenzug strich ein Süli-Kopfball knapp über das Meringer Tor. Kaufbeuren steckte nicht auf und erzielte durch Julian Sachs den Anschlusstreffer zum 1:3. Die anschließende Schlussoffensive der Gäste fand ein jähes Ende durch einen von Gärtner abgeschlossenen Konter zum 4:1 Endstand für Mering.

(juh)