Spielplan der Frauen und der Herren (Jugend siehe Menü Junioren)

Relegation

Sonntag 18 Uhr in Krumbach

Fanshop der SVK

NEU!
die SVK hat jetzt einen Fanshop!

hier geht es zum Shop...

Live-Infos aufs Handy

Willst du bei den Spielen der Frauen und der Herren immer live dabei sein? Wir haben dazu eine WhatsAPP Gruppe, über die wir von den Spielen live berichten.

Willst du auch dabei sein?

Schreib eine E-Mail an presse@spvgg-kaufbeuren.de und wir tragen dich in die Gruppe ein.

Kontakt / Spendenkonto

SpVgg Kaufbeuren e.V.
Berliner Platz 6
87600 Kaufbeuren


Postfach 1744
87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken
Wolftrigelstraße 15
87600 Kaufbeuren

 

Spendenkonto der SVK:
DE60 7335 0000 0000 0159 82

 

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de    

  • SVK-Fans, Foto:  © Herzfotografin Lisa-Marie
    SVK-Fans, Foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
  • die Herren-Mannschaft im Rathaus; Foto: buronpicture
    die Herren-Mannschaft im Rathaus; Foto: buronpicture
  • Unsere D-Jugend mit der NLZ-Mannschaft des FC Augsburg
    Unsere D-Jugend mit der NLZ-Mannschaft des FC Augsburg
  • die Frauen-Mannschaft  mit ihren neuen Trikots; foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
    die Frauen-Mannschaft mit ihren neuen Trikots; foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
  • 4 Länder Turnier im Parkstadion im August 2023
    4 Länder Turnier im Parkstadion im August 2023
< Herren: Heute letztes Vorrundenspiel - Durach kommt

2019
28
Okt

Herren: nur Unentschieden im Allgäu-Derby

Von: H.Ressel

der Ball fliegt durch dei Duracher Strafraum; Foto: H.Ressel

Bei traumhaften Fussballwetter trennten sich die SpVgg Kaufbeuren und der VFB Durach 0:0.

SVK Torwart Frank Schmitt war wieder mal Garant des Punktgewinns, er hielt einen Elfmeter in der 23 min von Markus Piller. Die erste Halbzeit war von beiden Seiten ein schwaches Spiel. Die Kaufbeurer und die Duracher konnten sich keine zwingenden Torchancen herausspielen, der Elfmeter war die Ausnahme. Nach einem Freistoß köpfte der Kapitän der Gäste Manuel Weite den Ball an die Hand von Robin Conrad aus kürzester Entfernung, der Schiedsrichter Nicolas Dolderer entschied nach kurzer Überlegung auf Strafstoß. Frank Schmitt spekulierte jedoch richtig und verhinderte somit einen Rückstand. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit dann 2 Möglichkeiten der Gäste, als sie sich über außen durchspielen, der Querpass jedoch keine Abnehmer fand, und die Abwehr der SVK sehr aufmerksam die Situationen klären konnten.

 

Die Duracher kamen nun besser aus den Kabinen, ihr Torjäger Dominik Portsidis hatte nun die Führung auf dem Fuß, doch Luca Wollens und SVK Torwart Schmitt konnten in letzter Sekunde klären. Beide Teams wollten nun die Entscheidung, dabei kam Hektik auf und die Zweikämpfe wurden bissiger, zeitweise nahe an der Grenze des Erlaubten. Timo Hössls von Durach streifte mit seinem Schuss aus 20 Meter die Latte. 5 min vor Schluss dann die beste Möglichkeit für die Heimelf, doch Khalid Majid Mahde und Mert Kepceoglu konnten aus 5 Meter den Ball nicht über die Linie drücken, da immer wieder ein Bein oder der Torwart Julian Methfessel angeschossen wurden.

 

Nach dem Spiel SVK Trainer Joachim Dewein:“der Wille und die Einstellung waren da, leider treffen wir in vielen Situationen die falsche Entscheidung. Beim Elfmeter hat wohl der Schiedsrichter als einziger das Handspiel gesehen, Gott sei dank gibt es eine Gerechtigkeit. Beide Mannschaften waren nicht in der Lage ein Tor zu erzielen, die größte Chance hatten wir kurz vor Schluss, das wäre dann jedoch mehr als glücklich gewesen.“ Trainer Alexander Methfessel :“ das war kein schönes Spiel, wir hatten genügend Chancen das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Zum Schluß war viel Hektik und hätten das Spiel auch noch verlieren können. Am Ende ein gerechtes Unentschieden.“