Spielplan der Frauen und der Herren (Jugend siehe Menü Junioren)

Relegation

Sonntag 18 Uhr in Krumbach

Fanshop der SVK

NEU!
die SVK hat jetzt einen Fanshop!

hier geht es zum Shop...

Live-Infos aufs Handy

Willst du bei den Spielen der Frauen und der Herren immer live dabei sein? Wir haben dazu eine WhatsAPP Gruppe, über die wir von den Spielen live berichten.

Willst du auch dabei sein?

Schreib eine E-Mail an presse@spvgg-kaufbeuren.de und wir tragen dich in die Gruppe ein.

Kontakt / Spendenkonto

SpVgg Kaufbeuren e.V.
Berliner Platz 6
87600 Kaufbeuren


Postfach 1744
87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken
Wolftrigelstraße 15
87600 Kaufbeuren

 

Spendenkonto der SVK:
DE60 7335 0000 0000 0159 82

 

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de    

  • SVK-Fans, Foto:  © Herzfotografin Lisa-Marie
    SVK-Fans, Foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
  • die Herren-Mannschaft im Rathaus; Foto: buronpicture
    die Herren-Mannschaft im Rathaus; Foto: buronpicture
  • Unsere D-Jugend mit der NLZ-Mannschaft des FC Augsburg
    Unsere D-Jugend mit der NLZ-Mannschaft des FC Augsburg
  • die Frauen-Mannschaft  mit ihren neuen Trikots; foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
    die Frauen-Mannschaft mit ihren neuen Trikots; foto: © Herzfotografin Lisa-Marie
  • 4 Länder Turnier im Parkstadion im August 2023
    4 Länder Turnier im Parkstadion im August 2023
< Frauen: überraschende Heimniederlage - 1:4 gegen Wattenweiler

2024
03
Mai

Herren: wichtiger Auswärtssieg in Heimertingen

Von: H. Ressel

Robin Conrad auf dem Weg zum 0:4; Foto: Fupa

Einen Befreiungsschlag gelang der SpVgg Kaufbeuren gegen den FC Heimertingen mit 2:4 (0:1).

Zur Halbzeit brachte ein Tor von Can Uygur, der nach einem Pfostenschuss von Jannik Keller am schnellsten reagierte, die SVK in Führung.

 

Nach der Halbzeit bauten Matteo Di Maggio, nochmal Can Uygur und Robin Conrad die Führung zum 0:4 aus. Ein Eigentor der Kaufbeurer brachte die Heimertinger  ran, und konnten in der 88 min nochmal einen Treffer erzielen zum Endstand 2:4. „Wir hätten höher führen müssen als 0:4, haben etliche Möglichkeiten liegen gelassen, und haben es noch kurz vor Schluss  spannend gemacht,“ war von Sportchef Thoman Neumann zu hören. SVK Trainer Mahmut Kabak spürte natürlich etwas Druck vor dem Spiel: „wir sind entspannt in das Spiel gegangen, ich war überzeugt von uns, das gibt ein gutes Gewissen dafür, dass wir auf einem richtigen Weg sind, da unten von unserer Seite raus zu kommen. Wir haben jetzt noch 3  wichtige Spiele vor uns.“ Am Sonntag geht es zum Aufsteiger Langerringen, dann kommt der Aufstiegskanditat Aystetten ins Parkstadion. Das Saisonfinale findet dann in Wiggensbach statt. Nach Thomas Neumann braucht die SVK noch 4 Punkte :“je früher um so besser.“ wünscht sich der Sportchef.