varmeco unterstützt die SVK-Frauen

varmeco unterstützt die Landesliga-Kickerinnen der SpVgg Kaufbeuren in der Spielzeit 2017/2018. Der Pionier für rationelle und regenerative Heizungssystemtechnik mit hygienischer Trinkwarmwasserbereitung stellt der SVK Aufwärmtrikots zur Verfügung. 

 

Ein genaues Firmenportrait gibt es hier

 

Die Frauenabteilung bedankt sich herzlich für das Engagement.

 

Homepage von varmeco

  • die Meistermannschaft in der saison 20/21; Foto: T.Weißenbach
    die Meistermannschaft in der saison 20/21; Foto: T.Weißenbach
  • Das U17-Juniorinnen-Team mit den Trainern Schweiger und Hackl. Foto: Berndt Sonntag
    Das U17-Juniorinnen-Team mit den Trainern Schweiger und Hackl. Foto: Berndt Sonntag
  • Spielszene aus dem Spiel gegen den FC Augsburg
    Spielszene aus dem Spiel gegen den FC Augsburg

News-Details

< Frauen: am Sonntag Heimspiel gegen Murnau

2021
08
Nov

Frauen: verdiente Niederlage zuhause gegen starke Gäste aus Murnau

Von: T.Weißenbach

spielszene aus dem:Spiel

spielszene aus dem Spiel; Fotos: T.Weißenbach

Im vorletzten Heimspiel der Hinrunde gelang es den SVK Frauen nicht, gegen den favorisierten TSV Murnau Punkte zu sammeln. 

 

Von Beginn an spürte man bei dem Gast das gewonnene Selbstvertrauen nach 4 Siegen in Folge. Trotzdem hatten die einheimischen die erste Chance zur Führung. Krissi Weißenbach brach über Außen durch und verzog freistehend vor der Gäste Torhüterin. Es dauerte aber bis zur 37. Minute, bis die Gäste die Führung erzielen konnten. Durch einen direkt verwandelten Freistoß von der Strafraumkante erhöhten die Gäste noch vor der Pause auf 0:2.

 

Nach dem Pausentee waren es wiederum die Kaufbeurer mit der ersten Torchance. Doch Murnau dämpfte die aufkommende Hoffnung nach einem Abspielfehler und bestrafte diesen eiskalt zum 0:3. Gefühlt war jede Gäste Chance ein Treffer. Doch dann in der 62. Spielminute wie aus dem Nichts der Anschlusstreffer durch den 9. Saisontreffer von Kristina Hackl. Doch die Frauen der SVK waren an diesem Tag einfach zu schwach, um das Spiel noch zu drehen.  Durch die vielen krankheitsbedingten Ausfälle der letzten Wochen ist der Tank leer, so Trainer Winni Schweiger. 

Für die letzten zwei Spiele in der Vorrunde sollte man aber nochmals Punkten, um den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren.