Spielplan Frauen und Herren (Spielplan männl. und weibl. Jugend siehe Junioren)

Mitgliederversammlung

Ankündigung einer Mitgliederversammlung

Montag, 7.5.2018, 20 Uhr

weiteres demnächst

Kalender über die Nutzung des Kunstrasens

Hier finden Sie einen Kalender über die Reservierungen des Kunstrasens. Es können weiter Anfrage über das Kontaktformular gestellt werden.

varmeco unterstützt die SVK-Frauen

varmeco unterstützt die Landesliga-Kickerinnen der SpVgg Kaufbeuren in der Spielzeit 2017/2018. Der Pionier für rationelle und regenerative Heizungssystemtechnik mit hygienischer Trinkwarmwasserbereitung stellt der SVK Aufwärmtrikots zur Verfügung. 

 

Ein genaues Firmenportrait gibt es hier

 

Die Frauenabteilung bedankt sich herzlich für das Engagement.

 

Homepage von varmeco

Unsere Empfehlung für einen entspannten Urlaub

 

Wir empfehlen das Hotel

 

Anzeige

Kontakt

SpVgg Kaufbeuren e.V.

 

Berliner Platz 6, 87600 Kaufbeuren

Postfach 1744,  87577 Kaufbeuren

 

Sportpark im Haken

Wolftrigelstraße 15

87600 Kaufbeuren

E-Mail: info(at)spvgg-kaufbeuren.de

 

 

 

  • Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 2017/2018. Foto: Stefan Günter
    Das Landesliga-Team der SVK in der Saison 2017/2018. Foto: Stefan Günter
  • Die Landesliga-Kickerinnen der SVK in der Spielzeit 2017/2018. Foto: Stefan Günter
    Die Landesliga-Kickerinnen der SVK in der Spielzeit 2017/2018. Foto: Stefan Günter
  • Das U17-Juniorinnen-Team der SVK in der Saison 2017/2018. Foto: Berndt Sonntag
    Das U17-Juniorinnen-Team der SVK in der Saison 2017/2018. Foto: Berndt Sonntag
  • Das D-Juniorenteam der SVK in der Spielzeit 2017/2017. Foto: Bettina Weimer
    Das D-Juniorenteam der SVK in der Spielzeit 2017/2017. Foto: Bettina Weimer
< Wichtiger Sieg in Ichenhausen

2018
08
Apr

Nachholspiel: Nächste Hürde FC Gundelfingen

Von: Stefan Günter

„Ja, es war ein Sechs-Punkte-Spiel für uns, das wir verdient gewonnen haben.“ SVK-Coach Christian Möller freute sich nach dem Schlusspfiff mit seiner Mannschaft, die gegen den SC Ichenhausen über 90 Minuten einen couragierten Auftritt hinlegte. „Wir haben die richtige Körpersprache gezeigt und das Team hat das umgesetzt, was wir im Vorfeld besprochen haben.“ Vor der Partie stimmte der 44-jährige Übungsleiter seine Jungs auf den Gegner ein. Mittels einer Videoanalyse wurden Fehler aus dem verloren gegangenen Punktspiel in Aindling hergenommen und besprochen. Verschiedenen Szenen wurden hier angeschaut, sodass diesmal die Fehlerquoto in Ichenhausen deutlich geringer war. Denn die Abwehr und Schlussmann Frank Schmitt ließen gegen die Nordschwaben nichts zu. „Wir haben bis zum Schluss gekämpft. Heute hat unser Kampfgeist dazu beigetragen, dass wir dieses wichtige Spiel gewonnen haben“, sagt Schmitt und dankt jedem einzelnen Spieler für sein Engagement. „Wir hatten vor dem Spiel schon etwas Druck.“

 

Und genau diesen Druck wird die Spielvereinigung auch beim morgigen (MI, 11.4.) Auswärtsspiel in Gundelfingen spüren bekommen. Auf die SVK folgt das nächste Nachholspiel. Vier Punkte haben die Wertachstädter Vorsprung. Nach einer Durststrecke von drei sieglosen Partien platzte für das Team von Karlheinz Schnabel am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den SC Oberweikertshofen wieder der Knoten. Mit 2:0 gewannen sie diese Partie. „Wie schon in Ichenhausen, so haben wir jetzt wieder ein Sechs-Punkte-Spiel vor uns. Die Mannschaft hat gesehen, was sie leisten muss, um als Sieger vom Platz zu gehen“, werden laut Möller in Gundelfingen Kleinigkeiten über Erfolg und Misserfolg entscheiden. „Der Gegner hat geniale Einzelkicker in seinen Reihen. Ich erwarte ein Spiel von zwei gleichstarken Mannschaften.“ Der Anpfiff erfolgt bereits um 18:00 Uhr, da der FCG kein Flutlicht besitzt.